Unser Geschäft 1992

Silver Disc 1992

 

Die Sanierung war ein einschneidendes Ereignis. Das wichtigste war natürlich, dass die Geschäftsräume komplett neu waren. Neue Stromleitungen, eine Heizung!!! (vorher hatten wir zwei Ölöfen) und eine funktionierende Toilette.

 

Mehr CDs  – weniger Fernseher

 

Wir haben uns damals entschlossen, den Fernsehern den Laufpass zu geben und uns stärker den CDs hinzugegeben. Gleichzeitig haben wir auch die Fernseher aus der Werkstatt verbannt und fast nur noch Videorecorder und Videokameras repariert.

Unser Geschäft von vorne im Jahre 1992

Unsere renovierte Fassade im März 1992. Gut die Graffiti gab es bei der Renovierung gratis mit da zu. Der Fernsehdienst 36 ist verschwunden und statt dessen kam VideoService.

Der Tresenbereich im Verkaufsraum 1 - 1992

Das ist der Anblick, wenn man in das Geschäft rein gekommen ist. Die Glühlampen sind verschwunden. Auch ist der Durchgang breiter. Weil der Öltank verschwunden ist und wir nun eine Zentralheizung haben. Hurra. Na ja, fast. Im Winter fällt sie seit dem mindestens einmal aus.

Unser Verkaufsraum1 mit Blick zur Treppe

Was sofort auffällt ist, dass die Fernsehwand fehlt. Dafür ist ein große Kabelwand hin zugekommen. Womit auch deutlich wird, wir kümmern uns nun mehr um die Videotechnik. Und ganz hinten sieht man noch einen Aufsteller von „Premiere“. Auch das gab es mal. Den Vorgänger „Teleclub“ hatten wir auch.

Man kann erahnen, dass es mal mehr CDs werden

Noch sehen die Wände etwas kahl aus. Auch ist die Anzahl der CDs sehr übersichtlich. Aber der Grundstein ist gelegt. Aber jetzt heißt es wachsen.

Unser zweiter Verkaufsraum von hinten nach vorne gesehen.

Der zweite Verkaufsraum war zu diesem Zeitpunkt noch nicht genutzt. Beziehungsweise war er als Abstellraum gedacht. Der Blick ist von hinten, wo jetzt das Büro ist nach vorne.

Silver Disc vor der Sanierung

Ab geht es nach 1994 – 2003